Wachsverarbeitung

     Bei der Herstellung von gegossenen Mittelwänden wird das flüssige Wachs auf rotierende, gekühlte Walzen aufgebracht und erhält somit das typische Prägemuster. Das erstarrte Wachsband wird dann auf das gewünschte Maß zugeschnitten.

Gegossene Mittelwände werden von den Bienen schneller ausgebaut, weil sie mehr Wachs zur Verfügung haben. Allerdings sind sie härter und somit auch zerbrechlicher.

     Mit unserer neuen vollautomatischen Kunstwabenmaschine können auch kleinere Mengen an Mittelwänden hergestellt werden. Deshalb bieten wir auch die Eigenwachsumarbeitung schon ab 20 kg Wachs an. Somit haben auch Hobbyimker die Möglichkeit, ihre eigenen Mittelwände wieder zu erhalten.

     Bei gewalzten Mittelwänden wird mit einer Wachsbandmaschine ein glattes Band hergestellt, dieses wird dann zwischen zwei Prägewalzen gelegt und durch Druck die Zellenanordnung eingeprägt. Dadurch sind sie elastischer und eignen sich hervorragend zur Herstellung von gedrehten Bienenwachskerzen.

     Sie haben allerdings den Nachteil, dass sie aufgrund der starken Prägung für die Bienen nicht als Wachslieferant zur Verfügung stehen, weiters können sich diese bei warmen Wetter im Bienenstock verbiegen.

Zertifikat anzeigen